Die Mehrwertsteuer im internationalen Handel:

Der Einkauf und Verkauf von Waren und die Erbringung von Dienstleistungen im internationalen Handel unterliegt nie der USt. Die USt, mit Ausnahme jener, welche beim Zoll für die Einfuhr bezahlt wird (Ausnahmen von der Verpflichtung der Einzahlung sind vorgesehen) wird vom inländischen Käufer mittels des Verfahrens der „reverse charge“ verbucht. Der Weiterverkauf in Italien:
• wird der USt unterworfen, wenn er durch ein italienisches Unternehmen erfolgt
• wird nicht der USt unterworfen, wenn er durch ein ausländisches identifiziertes Unternehmen direkt in Italien erfolgt.