Investitionsbeihilfe – Sonderabschreibung für Anlagegüter

Vom 15.10.2015 bis zum 31.12.2016 gilt in Italien für Unternehmer und Freiberufler eine Investitionsbeihilfe in Form von Sonderabschreibungen.

Dies gilt für den Erwerb neuer Wirtschaftsgüter wie z.B. Anlagen, Maschinen, Möbel, Einrichtungsgegenstände, Büromaschinen, Lkw, PKw usw.
sowie für die eventuelle Nutzung dieser mittls Leasing.

Auf die Dauer der Abschreibung können somit 40 % höhere steuerliche Abschreibungen auf materielle Betriebsgüter in Abzug gebracht werden, auch für jene unter 516,46 EUR.

Von der Investitionsbeihilfe ausgeschlossen sind Immobilien, immaterielle Anlgegüter, Konsumgüter und jene Wirtschaftsgüter, die einen Abschreibesatz von weniger als 6,5 % aufweisen.

Related Post