Wohnungs / Haus Eigentum in Italien

Übertragung des Immobilieneigentums unter Lebenden (Verkauf) und mortis causa (Erbfolge)

Laufende Betreuung der steuerlichen Verpflichtungen

FÜR AUSLÄNDISCHE UNTERNEHMEN

Firmengründung & Unternehmensgründung in Italien
Repräsentationsbüro in Italien
Betriebsstätte IN ITALIEN
Zweigstelle - Firmenniederlassung IN ITALIEN
Mehrwertsteuer im Internationalen Handel
Internationales Steuerrecht
Italienisches Steuerrecht, Einkommensteuer in Italien, Steuerberatung

FÜR ALLE KUNDEN

BUCHHALTUNG
Lohnbuchhaltung
Jahresabschluss und Erstellung von Jahresbilanzen
Steuererklärung - Steuerstreitverfahren
Handelsverträge zwischen Unternehmen
Beratung bei Gründung und Weiterführung von Gesellschaften
Steuerberatungsgesellschaft
ITALBERATUNG DR. CARRATO

Die Steuerberaterkanzlei befindet sich in Sterzing, 15 Km südlich des Brenners, in Südtirol, von der Autobahnausfahrt 3 Minuten entfernt. Sie existiert seit Mai 1990 und ist auf die Bedürfnisse ausländischer Unternehmen in Italien spezialisiert. Die Kenntnis der deutschen und österreichischen Gesetzgebung trägt wesentlich dazu bei, die Wünsche des Kunden zu verstehen und seine Ziele zu erreichen


SERVICE

home-tabs

Was versteht man unter direkter Identifizierung?

Sie besteht darin, dass das ausländische Unternehmen eine italienische UID-Nummer erhält, über welche es seinen USt-Pflichten in Italien nachkommt. Das ausländische Unternehmen wird dadurch nicht der Gewinnbesteuerung in Italien unterworfen. Der Antrag wird beim italienischen Zentralamt gestellt und über diese Nummer wird man in das VIES-Register der EU eingetragen. Über die UID-Nummer wird es möglich, Ein- und Verkäufe sowohl in Italien als auch mit dem Ausland durchzuführen, sei es als innergemeinschaftliche Warenlieferung als auch für Dienstleistungen. Es wird auch Import und Export mit Drittländern möglich sein.
Mehr
home-tabs

Die Mehrwertsteuer im internationalen Handel:

Der Einkauf und Verkauf von Waren und die Erbringung von Dienstleistungen im internationalen Handel unterliegt nie der USt. Die USt, mit Ausnahme jener, welche beim Zoll für die Einfuhr bezahlt wird (Ausnahmen von der Verpflichtung der Einzahlung sind vorgesehen) wird vom inländischen Käufer mittels des Verfahrens der „reverse charge“ verbucht. Der Weiterverkauf in Italien:
• wird der USt unterworfen, wenn er durch ein italienisches Unternehmen erfolgt;
• wird nicht der USt unterworfen, wenn er durch ein ausländisches identifiziertes Unternehmen direkt in Italien erfolgt.
Mehr
home-tabs

Wollen Sie in Italien eine Firma gründen, ein Unternehmen eröffnen?

Sie können zwischen folgenden Unternehmensformen wählen:
  • Einzelunternehmen,
      (Ein-Personen-GmbH –siehe weiter unten)
  • Personengesellschaften:
    • OHG ( offene Handelsgesellschaft: Art.2291 Bürgerliches Gesetzbuch – Codice Civile) kein Mindestkapital;
    • KG (einfache Kommanditgesellschaft Art. 2313 BGB) – kein Mindestkapital. !Eine Handelstätigkeit, auch nur im weiteren Sinn, kann niemals in Form einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ausgeübt werden!
  • Kapitalgesellschaften:
    • GmbH ( Gesellschaft mit beschränkter Haftung Art. 2472 ff. BGB) Mindestkapital € 10.000 ( Gründung auch mit Gesellschaftskapital von 1 Euro möglich)
    • Ein-Personen-GmbH – Mindestkapital € 10.000 ( Gründung auch mit Gesellschaftskapital von 1 Euro möglich)
    • AG (Aktiengesellschaft, Art.2325 BGB) Mindestkapital € 120.000
Mehr
home-tabs

Sie suchen eine Steuerberatungskanzlei für korrekte Buchhaltung und Jahresabschlüsse?

Die korrekte Anwendung der zivilrechtlichen und steuerrechtlichen Vorschriften, sowie der IAS Buchhaltungsregeln führt zur Erstellung korrekter Rechnungsabschlüsse, für die der Unternehmer verantwortlich ist. Das ist unsere Aufgabe. Die Klarheit und Richtigkeit der Bilanz ist auch für die Verhandlungen mit Banken und Lieferanten wesentlich, die eher bereit sein werden, einem Unternehmen Kredit zu gewähren, dessen wirtschaftliche Lage in klarer und eindeutiger Weise dargestellt ist.
Mehr
home-tabs

Kurzer Überblick und Einblick in das Steuerwesen in Italien:

Damit Sie sich in der italienischen Steuerpolitik und ihren komplexen Regelungen zurecht finden, haben wir Ihnen hier einen kurzen Überblick zurechtgelegt . Beratung im Bereich der Steuern in Italien ist unser Schwerpunkt. Die bedeutendsten Steuern sind:
Mehrwertsteuer/ Umsatzsteuer ( IVA): Steuersätze von 4%, 10% und 22% (Normalsteuersatz);
IRPEF: Einkommensteuer für physische Personen mit folgenden Steuersätzen für die Stufen:
• Bis zu € 15.000 Einkommen – Steuersatz 23%
• Von € 15.001 bis € 28.000 – Steuersatz 27%
• Von € 28.001 bis € 55.000 – Steuersatz 38%
• Von € 55.001 bis € 75.000 – Steuersatz 41%
• Von € 75.001 – Steuersatz 43%
Von der so errechneten Bruttosteuer sind Abzüge je nach Höhe des Einkommens und für Familienlasten vorgesehen.
Mehr
home-tabs

Ihre Buchhaltung

Wird von uns geführt, unter Einhaltung aller zivilrechtlichen und steuerrechtlichen Verpflichtungen. Wir übernehmen für Sie auch die Einzahlung der Mehrwertsteuer, monatlich oder dreimonatig – je nach Umsatz. Bei dreimonatigen Einzahlungsperioden ist ein Zuschlag von 1% zu berechnen. Bei monatlicher Abrechnung erfolgt die Einzahlung am 16. des darauf folgenden Monat. Bei Quartal Abrechnung erfolgt die Einzahlung jeweils am 16. des zweiten Monats. (z.B. 1. Quartal = Einzahlung 16. Mai). Ebenso tätigen wir für unsere Kunden die allfälligen Einzahlungen von Gebühren und Beiträgen. Wir berechnen für Sie die Löhne Ihrer Angestellten sowie Lohnsteuer, Sozialbeiträge, Pflichtversicherungen sowie entsprechende Summen für die selbständigen Handelsvertreter, und nehmen die Einzahlung vor.
Mehr
home-tabs

Was versteht man unter Betriebsstätte, was ist ihre Bedeutung?

Die Form der Betriebsstätte in Italien ist durch die OECD-Richtlinien geregelt. Sie besagen insbesondere, dass eine Baustelle einer ausländischen Firma, welche mehr als 183 Tage (auch abweichend vom Kalenderjahr) besteht, zu Steuerzwecken als ein Unternehmen mit Sitz im Inland angesehen wird. Dasselbe gilt, wenn ein ausländisches Unternehmen Verkäufe über einen mit italienischem Vertrag angestellten und in Italien ansässigen Verkäufer tätigt.
Mehr
home-tabs

Wollen Sie in Italien eine Zweigstelle gründen?

Ebenso wie Sie in Ihrem eigenen Land eine Zweigstelle eröffnen können, besteht diese Möglichkeit auch in Italien: Eine Niederlassung – ist nicht autonom – benötigt kein eigenes Kapital, – muss aber in das Handelsregister eingetragen werden. Steuerlich wird die Zweigstelle wie ein italienisches Unternehmen behandelt.
Mehr

KONTAKT

SITZ

  • Frundsberg 9/B
    I- 39049 Sterzing
    Südtirol - Italien

  • Tel: +39 0472.766060
  • E-mail: office@italberatung.it
  • Büro Wien: 0680 1206669